Children are a Gift from God" Ausstellung "graz intern" im Forum Stadtpark Die katholische Kirche Österreichs wurde in den 1990ern durch publik werden diverser Missbrauchsfälle, die sich in den letzten Jahrzehnten innerhalbder Kirche ereignet hatten, in ihren Grundfesten erschüttert. Exemplarisch seien nur der „Fall Groer“, der Missbrauch von rund 20 Buben durch einen Geistlichen im Stift Geras, die sexuelle Misshandlung von minderjährigen Ministranten im Stift Seitenstetten oder die sexuellen Übergriffe auf sechs Ministranten durch einen Geistlichen in einer Pfarre in der Buckligen Welt genannt. Das Objekt. Die Cooks of Grind entwickelten einen Prototypen eines Sextoys speziell für päderastisch veranlagte Priester und Ordensleute. Der MinistrantHermann ist ein handelsübliche, aufblasbare, männliche Sexpuppe (ready-made) mit einem aus gefärbten Silikon modellierten Kinderpenisaufsatz und einemMessdiener-Gewand in Lackoptik. Auch eine werbewirksame Versandpackung wurde entworfen und ausgestellt. Das Video. Ebenso wurde in der Ausstellung ein Video von SeCutters, das sich der psychologischenDimension von sexuellem Missbrauch, den Täterprofilen und der Tabuisierung in der Gesellschaft annähert, gezeigt. Exhibition: „graz intern“ Location: Forum Stadtpark, Graz Date: 15.06.2002–19.07.2002 Children are a Gift from God Aufblasbare Sexpuppe Ministrant Hermann mit Verpackung, Object Children are a Gift from God, Video, 2 min. 30 sec. SeCutters: Christoph Jocher und Stefan HolzingerGrillen bei der Vernissage Blut-, Brein- und Erdäpfelwurst, Knacker, Sauerkraut und Brot